HLA
HLA

Am Freitag, den 31.05 stehen sich der ALPLA HC Hard und der HC LINZ AG im zweiten Finalspiel der HLA MEISTERLIGA in Linz gegenüber. Im ersten Aufeinandertreffen konnten die Vorarlberger die Partie mit einem 32:26 für sich entscheiden und in der Finalserie auf 1:0 stellen. ORF SPORT+ und krone.tv übertragen das Handball-Highlight ab 20:30 Uhr live.

LINZ empfängt Hard im zweiten Finalspiel!
Nach dem 32:26 Sieg des ALPLA HC Hards gegen den HC LINZ AG im ersten Finalspiel geht es am Freitag gleich weiter mit der zweiten Begegnung. In der SMS Kleinmünchen Linz empfangen die Linzer die Roten Teufel und wollen mit den Heimfans im Rücken in der Best-Of-Three-Serie auf ein Unentschieden stellen und somit ein drittes Entscheidungsspiel rausholen. Die Vorarlberger könnten mit einem Auswärtssieg den 8. Meistertitel fixieren. 
Die Statistik spricht dabei für die Harder: die Vorarlberger konnten vier der fünf Saisonduelle für sich entscheiden und das letzte Mal, dass eine Best-of-three-Finalserie in ein 3. Spiel ging, war vor 10 Jahren. (2017/2018 & 2018/2019 gab es eine Best-of-five-Serie). Die Linzer sind jedoch immer für eine Überraschung gut, wie die aktuelle PlayOff-Serie zeigt. 

 

HLA MEISTERLIGA Finale


    

1. Finalspiel: ALPLA HC Hard vs. HC LINZ AG:
28.05.2024, 20:20 Uhr; Sporthalle am See Hard, live auf ORF SPORT+ & krone.tv
Best-Of-Three-Serie: 1:0

2. Finalspiel: HC LINZ AG vs. ALPLA HC Hard:
31.05.2024, 20:30 Uhr; SMS Kleinmünchen Linz, live auf ORF SPORT+ & krone.tv

Christian Kislinger, HC LINZ AG: „Natürlich ist noch nichts verloren. Wir wissen, was wir im Vergleich zum ersten Spiel besser machen können und dass wir jede Mannschaft in dieser Lage schlagen können. Wir haben gegen Hard in unserer Halle heuer bereits gewonnen, jetzt wäre doch ein guter Zeitpunkt, das nochmal zu tun. Wir glauben alle fest daran, dass wir das Ding heute drehen und in der Serie ausgleichen können. In einer ausverkauften Halle in Linz spielt kein Gegner gerne, denn die #blauewand ist verdammt laut. Wir werden den Support nutzen und dann noch mal nach Hard zur Entscheidung fahren.“

Hannes Jon Jonsson, ALPLA HC Hard: „Wir haben viel richtig gemacht am Dienstag, aber trotzdem gibt es einige Punkte, die wir besser machen wollen und können. Die Zeit zwischen den beiden Spielen haben wir genutzt, um das zu analysieren, uns vorzubereiten und Kräfte zu sammeln. Wir freuen uns auf die geile Stimmung in Linz und sind dankbar für unsere vielen Fans, die mitreisen.“

3. Finalspiel (falls notwendig): ALPLA HC Hard vs. HC LINZ AG:
05.06.2024, 20:20 Uhr; Sporthalle am See Hard, live auf ORF SPORT+ & krone.tv

Überblick Finalserien seit Einführung der Finalspiele in der Saison 2001/2002
2001/2002 A1 Bregenz HC LINZ AG 2:0
2002/2003 ALPLA HC Hard HC LINZ AG 2:1
2003/2004 A1 Bregenz Wolfhose Westwien 2:0
2004/2005 A1 Bregenz Aon Fivers Margareten 2:0
2005/2006 A1 Bregenz Aon Fivers Margareten 2:1
2006/2007 A1 Bregenz Aon Fivers Margareten 2:1
2007/2008 A1 Bregenz Aon Fivers Margareten 2:0
2008/2009 A1 Bregenz ALPLA HC Hard 2:0
2009/2010 A1 Bregenz Aon Fivers Margareten

2:0

2010/2011 Aon Fivers Margareten A1 Bregenz 2:1
2011/2012 ALPLA HC Hard HIT medalp Tirol 2:1
2012/2013 ALPLA HC Hard HC FIVERS WAT Margareten 2:1
2013/2014 ALPLA HC Hard HC FIVERS WAT Margareten 2:1
2014/2015 ALPLA HC Hard Bregenz Handball 2:0
2015/2016 HC FIVERS WAT Margareten Bregenz Handball 2:0
2016/2017 ALPLA HC Hard HC FIVERS WAT Margareten 2:0
2017/2018 ALPLA HC Hard HC FIVERS WAT Margareten 1:3
2018/2019 ERBER UHK Krems ALPLA HC Hard 3:2
2019/2020 Keine Finalserie aufgrund des covidbedingten Meisterschaftsabbruch  
2020/2021 ALPLA HC Hard HC FIVERS WAT Margareten 2:0
2021/2022 ALPLA HC Hard Förthof UHK Krems 0:2
2022/2023 SG INSIGNIS Handball WESTWIEN HC LINZ AG 2:0
© HLA MEISTERLIGA | HLA CHALLENGE 2023
fb twitter instagram Spozihy